Blinis mit Kaviar

(3 Bewertung: 5,00)

Hauptgericht | 25. März 2015 | Von

Ihr kennt sie alle, diese kleinen Häppchen bei schnöseligen Veranstaltungen. Da gibt es kleine Löffelchen mit Tartar, Mini-Küchlein aus Blätterteig mit herzhafter Füllung oder eben kleine Blinis mit Kaviar.

Blinis selber machen
Mein Blini mit saurer Sahne, Lachs und Kaviar

Ob die dazugehörige Veranstaltung nun Spaß macht oder aus einem gesellschaftlichen Drang den Abend füllt, ist an dieser Stelle ganz egal! In der Regel ist das Essen doch ganz lecker. Mein letztes Event dieser Art brachte mich auf den Geschmack der russischen Blinis mit Kaviar. Schnell war mir klar: Das kann man, nein das muss man doch auch selbst machen! Gesagt, getan. Rezepte gibt es viele, für eins muss man sich eben entscheiden.

Blinis sind im Grunde nichts anderes als Pfannkuchen und sie zählen zu den Klassikern in Russland. Es gibt einfache Varianten, sie zuzubereiten und solche, die etwas mehr Zeit in Anspruch nimmt. Ich zeige hier die eher anspruchsvollere aber dafür auch sehr leckere Version. Bei meiner Recherche im Netz habe ich zahlreiche Rezepte gefunden, die ebenfalls super lecker klingen. Sollte das hier also nicht euren Geschmäckern entsprechen, gibt es viele andere Zubereitungsarten.

Bliniteig
Hier entsteht der Bliniteig

Teig für Blinis

Alles beginnt mit Mehl. Davon brauchen wir etwa 300 Gramm. In 100ml lauwarme Milch die frische Hefe reinbröseln und darin auflösen. Danach mit einem Teil des Mehls zu einem Vorteig verkneten und diesen abgedeckt etwa 15 Minuten stehen lassen. Welche Sorte verwendet wird, ist eigentlich ganz gleich. Zu empfehlen sind zum Beispiel Buchweizenmehl oder Dinkelmehl. Am Rezept für die Blinis ändert sich dadurch nichts. Solltet ihr keine frische Hefe haben, geht natürlich auch die trockene Variante. 

Vorteig kneten
Der Vorteig
Eigelb trennen
Drei Eigelbe vom Eiweiß trennen
Eischaum mixen
Eiweiß zu festem Schnee schlagen
Teig mit Eischnee
Den Eischnee vorsichtig unter den Bliniteig heben
Bliniteig für Pfanne
So sollte der fertige Bliniteig für die Pfanne am Ende aussehen

Blinis von beiden Seiten goldbraun anbraten

Danach drei Eigelbe, die restliche Milch, 200ml saure Sahne, Salz und Zucker hinzufügen und mit einem Mixer zu einer zähen Masse verrühren. Diesen Teig für eine Stunde zugedeckt stehen lassen. Das restliche Eiweiß mit dem Mixer zu Eischnee schlagen und später vorsichtig unter den Teig heben. Diese fluffige Masse ist der rohe Bliniteig.

Jetzt nur noch die Pfanne erhitzen, mit Fett einreiben und die Blinis von beiden Seiten goldbraun anbraten. Leute, was ein Geruch …

Schöpfkelle für Blinis
Mit einer Schöpfkelle den Bliniteig in die Pfanne gießen
Blinis fertig
Die fertigen Blinis auf einem Küchenpapier stapeln

Da ich unbedingt Blinis mit Kaviar wollte, sollte es auch ein vernünftiges Kaviar-Produkt werden. Auf der Seite kaviar.de kann man mittlerweile hochwertigen Kaviar vom Stör online bestellen. Preislich muss man natürlich etwas tief in die Tasche greifen, doch es lohnt sich. Allerdings sollte man Kaviar auch wirklich mögen. Ungeübte Gaumen werden kaum Gefallen daran finden und den Wert des Produktes nicht zu schätzen wissen. Geschulte Zungen erkennen wiederum sofort den milden Kaviargeschmack und seine butterzarte Konsistenz – wirklich edel und für Fans nur zu empfehlen.

Sterlet Sevruga Kaviar
Sterlet Sevruga Kaviar

Am besten schmeckt es mit etwas saurer Sahne und frischem Schnittlauch. Aber was man am Ende auf einen Blini drauf legt, ist schlicht Geschmackssache.

Leckerer Blini mit Kaviar und Schnittlauch
Hier eine Variante mit saurer Sahne, Schnittlauch und etwas Gemüse

Natürlich kann man Blinis mit zahlreichen Zutaten belegen. Darunter zählen Lachs, Räucherschinken aber auch Marmelade und Nutella. Lecker schmeckt es mit einem gekochten Ei oder mit kalter Butter. In Russland gibt es dafür wahrscheinlich keine Regel, macht einfach!
Ich wünsche guten Appetit und viel Spaß beim Nachkochen. Ach ja … dass zu Blinis ein gesunder Schluck Wodka nicht fehlen darf, versteht sich doch von selbst. Nazdrowje! 

Blinis mit Kaviar
Portion(n) 4
Rezept für russische Blinis. Als Beilagen dienen Kaviar, Lachs und saure Sahne.
Schreiben Sie eine Rezension
Drucken
Gesamtzeit
Gesamtzeit
Zutaten für Blinis
  1. 300g Weizenmehl
  2. ½ Würfel Hefe
  3. 200ml lauwarme Milch
  4. 200g Saure Sahne
  5. 3 Eier (Eigelb getrennt, Eischnee geschlagen)
  6. Salz
  7. Zucker
Notizen
  1. Die Blinis halten sich im Kühlschrank etwa 4 - 5 Tage. Danch werden sie sehr trocken.
Von
Food Blaster http://foodblaster.com/
Tags:

Kommentare

  1. #foodblogbilanz2015: Die kulinarische Reise geht weiter - Food Blaster - […] haben mir die Blinis mit Kaviar sehr viel Spaß gemacht. Sie sind total lecker und wir hatten viel Spaß…

Hinterlasse ein Kommentar

Du kannst folgende HTML-Tags verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>