Cannelloni mit pikantem Hackfleisch

(7 Bewertung: 3,86)

Cannelloni gehören neben Lasagne zu meinen liebsten Gerichten der italienischen oder mediterranen Küche. Ich liebe diese Pasta! Dieses Rezept ist nicht für Vegetarier, sondern für alle Liebhaber von Cannelloni mit Hackfleisch.

Fertigen Cannelloni

So sieht der fertige Cannelloni-Auflauf aus

Cannelloni sind eine super Erfindung

Wer auch immer auf die Idee kam, Nudeln in Rollen zu formen und diese zu füllen, muss ein Kochgenie gewesen sein. Die Anzahl der Rezepte für die Cannelloni-Füllung geht fast schon ins Unendliche. Im Grunde kann man Nudeln mit allem Essen und damit auch die Cannelloni mit allen essbaren Zutaten füllen. Zu den Klassikern zählen Ricotta mit Spinat oder Broccoli – oder eben mit Hackfleisch.

Cannelloninudeln

Noch sind die Cannelloni leer

Hackfleisch pikant würzen

Zum Rezept: Zwei große Zwiebeln in Würfel schneiden und glasig anbraten. Währenddessen das Hackfleisch (1 kg Rinderhack) würzen. Dazu das Fleisch mit Salz, frisch gemahlenem Pfeffer, 2-3 EL Ajvar, Chili und 2 EL Pesto mischen. Nun eine Hälfte der Zwiebeln untermischen. Das wird die Füllung für die Cannelloni. Ihr merkt schon, das Hackfleisch wird bei diesem Rezept etwas pikanter gewürzt.

Übrigens, Cannelloni kann man fast überall kaufen. Schaut einfach die Nudelregale durch und schnappt euch die Pasta in Röllchenform! Seid beim Transport bitte vorsichtig. Die Nudeln können leicht brechen.

Hackfleischfüllung für Cannelloni

Die Füllung für die Cannelloni

Cannelloni vorsichtig füllen

Nun die Hackfleischmasse in die Cannelloni füllen. Für die meisten stellt dies die größte Schwierigkeit bei der Zubereitung dar. Doch das geht eigentlich ganz einfach mit den Fingern. Vergesst Löffel oder sonstiges Werkzeug. Man macht sich eben etwas die Hände schmutzig, wobei Schmutz das falsche Wort ist. Eine andere Methode ist es, die Füllung in eine Plastiktüte zu packen. Dann schneidet man eine der unteren Ecken ab und kann die Tüte als Spritze nutzen. Damit lässt sich die Masse ebenfalls ganz einfach in die Cannelloni füllen. Ich vermute, dass sich diese Art vor allem für den Mix mit Ricotta und Spinat besser eignet, da die Masse nicht ganz so fest ist wie eine aus Fleisch. Nun, wie auch immer ihr euch entscheidet, macht es euch nicht zu schwer. Kleiner Tipp: Füllt die Masse immer nur von einer Seite rein, damit kein Hohlraum entsteht. Drückt das Hackfleisch nicht zu fest in die Pasta, da sie sonst schnell brechen kann. Lieber behutsam arbeiten und das Fleisch langsam hinendrücken. Sind die Cannelloni gefüllt, werden sie anschließend in Reihe und Glied in einer Auflaufform angeordnet. Den Ofen könnt ihr bereits auf 220 Grad einstellen.

Solltet ihr euch doch für eine Füllung mit Spinat entscheiden, dann muss dieser (falls es TK-Ware ist) gut ausgedrückt und vom Saft befreit werden. Sollte die Masse nämlich zu viel Wasser enthalten, wird das Endergebnis eher matschig. Die Masse muss stets fest sein und sich in den Cannelloni halten. Bei Hackfleisch ist das natürlich einfacher als bei zum Beispiel Ricotta und Spinat.

Cannelloni füllen

Die gefüllten Cannelloni

Tomatensoße für den Auflauf zubereiten

Jetzt kommt die Soße. Diese ist ganz wichtig, denn ohne genug Flüssigkeit werden die Nudeln niemals gar. Zucchini, Aubergine, Paprika in Stücke schneiden, den Knoblauch hacken und alle Zutaten mit 500ml passierten Tomaten mischen. Die Soße nun mit Salz, Pfeffer, Zucker, etwas Limettensaft und Chilipulver würzen. Ihr müsst sie nicht aufkochen, das geschieht in der Auflaufform. Da wir bereits in der Hackfleischmasse Zwiebel enthalten ist, muss sie nicht zwangsläufig in die Soße. Wer darauf nicht verzichten möchte, kann natürlich noch welche hinzufügen. Für die Tomatensoße könnt ihr aber auch ganz einfach die Rezepte nutzen, die euch am besten schmecken. Sie muss auch nicht unbedingt auf Tomaten basieren, sondern kann auch eine klassische Sahnemischung sein. Wichtig ist eben, dass ausreichend Flüssigkeit für die Cannelloni vorhanden ist. In diesem Fall sind es etwa 400 bis 500 ml passierte Tomaten auf eine Packung Pasta.

Cannellonisoße

Tomatensoße für den Auflauf

Cannelloni 40 Minuten backen

Jetzt die Soße über die Cannelloni gießen. So weit, so gut. Nun alles mir Auberginenscheiben belegen. Über die Auberginen kommt noch eine Schicht Schmand. Hierfür 250 ml Schmand mit Salz, etwas getrockneten Tomaten und Olivenöl vermischen und als letzte Schicht auslegen. Ihr könnt die Masse auch mit etwas Ricotta vermischen, falls ihr welchen zur Hand habt. Am Ende alles mit frisch geriebenen Käse (Gouda) bestreuen und die Cannelloni für 30 bis 40 Minuten in den vorgeheizten Backofen stellen.

Cannelloni mit Auberginen

Die Aubergine kommen oben drauf

Schmand mit getrockneten Tomaten

Schmandmischung für den Auflauf

Kennt ihr den? „Besser `ne Canneloni als `ne Wanne Eickel!“

Schmandmischung mit Cannelloni

Schmand als letzte Schicht über den Cannelloni verteilen

Cannelloni mit pikantem Hackfleisch
Portion(n) 5
Rezept für Cannelloni gefüllt mit pikantem Hackfleisch
Schreiben Sie eine Rezension
Drucken
Gesamtzeit
Gesamtzeit
Zutaten für die Cannelloni
  1. 1 Packung Cannelloninudeln
  2. 500 g Hackfleisch (Rind)
  3. 2 Zwiebeln
  4. 1 Aubergine
  5. 1/2 Zucchini
  6. 1 Paprika
  7. 2 EL Ajvar
  8. 2 EL Pesto
  9. 1 Chili
  10. 1 Limette
  11. 500 ml passierte Tomaten
  12. 250 ml Schmand
  13. 2 EL getrocknete Tomaten
  14. 250 g Gouda (frisch, gerieben)
  15. Salz
  16. Pfeffer
  17. Rosmarin
  18. Thymian
Von
Food Blaster http://foodblaster.com/

Kommentare

Schreibe ein Kommentar

Hinterlasse ein Kommentar

Du kannst folgende HTML-Tags verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>