Champignonsuppe mit Welsfilet

(Noch nicht bewertet)

Suppen | 12. April 2017 | Von

Mit diesem Rezept zaubert ihr eine leckere Champignonsuppe mit einem zarten Welsfilet. Viel Spaß!

Champignonsuppe mit Welsfilet

Champignonsuppe mit Welsfilet, etwas frischem Dill und einem Klecks Schmand

Der Wels: ein toller Speisefisch

Der Wels ist ein ganz hervorragender Speisefisch. Er hat keine Greten und verfügt über sehr viel Fleisch, das besonders zart ist. Einen Wels solltet ihr nie zu lange schmoren. Am liebsten schmeckt er mir in Butter glasig angebraten. Dann zerfällt er förmlich auf der Zunge und bleibt sehr saftig. Für dieses Rezept habe ich mir was ganz anderes überlegt: ein Welsfilet im Backpapier.

Wels mit Butter

Kalte Butterstücke über den Fisch auslegen und den Wels mit Salbei im Backpapier einrollen

Das Welsfilet aus dem Backpapier

Das Ganze ist einfacher als es klingt. Ihr müsst einfach nur das Filetstück auf ein Backpapier legen und mit kalter Butter, ein paar Salbeiblättern und frisch gemahlenem Pfeffer sowie grobem Meersalz würzen. Danach den Fisch gut einwickeln und im Ofen bei 180°C rund 20 bis 30 Minuten backen. Je nach Größe des Fisches kann die Backdauer variieren. Am besten, ihr prüft nach 20 Minuten, ob der Fisch gar genug ist.

Wels in Backpapier

Nach rund 20 Minuten ist unser Fisch fertig und bereit für sein Bad in der Champignonsuppe

Die Zubereitung der Suppe

Um aus den Champignons noch mehr Geschmack raus zu holen, die Pilze einfach mit Kräutern, Knoblauch und Zwiebeln anbraten und auf mittlerer Hitze weiter schmoren. Mit etwas Salz verfeinern, damit es den Champignons das Wasser entzieht. Je weniger Wasser Pilze enthalten, desto intensive schmecken sie. Deswegen werden sie gerne auch getrocknet.

Champignons anbraten

Champignons vorher in der Pfanne braten

Suppengrün bildet die Basis

Die Basis für unsere Suppe bildet das Suppengemüse bestehend aus Karotten, Lauch, Petersilie und Sellerie. Damit sie später cremiger wird, kommen eine bis zwei Kartoffeln dazu. Sie beinhalten viel Stärke, die die Flüssigkeit in der Suppe bündelt und damit dicker macht. Je nach Topf immer so viel Wasser nutzen, bis das Suppengemüse bedeckt ist. Das Ganze zum Kochen bringen, mit Wacholderbeeren, etwas Piment, Salz und Pfefferkörnern würzen.

Suppengemüse im Topf

Suppengemüse in den Topf geben

Anschließend die Champignons aus der Pfanne hinzufügen. Behaltet einen kleinen Rest der Pilze, damit ihr später beim Servieren als ganze Stücke unter die Suppe mischen könnt.
Die Suppe nun leicht köcheln lassen und immer wieder abschmecken. Je länger sie kocht, desto intensiver schmeckt sie. Ihr solltet also bei Suppen am Anfang nie zu viel würzen.

Pilze kochen

Das Gemüse mit den Pilzen mit Wasser auffüllen und alles zum Kochen bringen

Mit dem Stabmixer glatt pürieren

Sobald das Gemüse gar bzw. weich ist, kommt der Stabmixer zum Einsatz. Die Lauchblätter können vorher entfernt werden. Wer möchte, kann auch nur einen Teil pürieren und einige feste Stücke übrig lassen. Wie oben bereits erwähnt, haben wir einige Champignons nicht mitgekocht. Sie kommen erst am Ende in die Suppe. Sobald die gewünschte Konsistenz erreicht ist, die Suppe final abschmecken.

Ich wünsche einen guten Appetit!

Champignonsuppe mixen

Die Champignonsuppe mit dem Stabmixer cremig pürieren

Champignonsuppe

Eine leckere Champignonsuppe mit zartem Wels

Das Rezept für die Champignonsuppe mit Wels

Champignonsuppe mit Welsfilet
Rezept für eine Champignonsuppe mit Wels
Schreiben Sie eine Rezension
Drucken
Gesamtzeit
Kochzeit
30M
Zubereitungszeit
Zubereitungszeit
30M
Kochzeit
30M
Gesamtzeit
Zutaten für Champignonsuppe mit Wels
  1. Suppengemüse
  2. 1 Knoblauchzehe
  3. 1 Zwiebel
  4. 2 Kartoffeln
  5. 250 g Champignons
  6. 100ml Sahne
  7. Welsfilet (250 g)
  8. Salz
  9. Pfefferkörner (5 - 6)
  10. Wacholderbeeren (3 - 4)
  11. Piment
  12. Lorbeerblätter (2 - 3)
  13. Salbei frisch
  14. Butter (für den Fisch im Backpapier)
  15. Schmand
  16. Frischer Dill
Zubereitung
  1. Pilze mit Knoblauch und Zwiebeln anbraten
  2. Suppengemüse und Kartoffeln kochen
  3. Gebratene Pilze hinzufügen und mit Wasser aufgießen
  4. Suppe gar kochen und alles mit dem Stabmixer glatt pürieren
  5. Welsfilet auf ein Backpapier legen und mit Pfeffer, Butter und Salbei belegen
  6. Fisch in Backpapier einwickeln und im Ofen bei 180°C rund 20-30 Minuten backen
  7. Suppe mit Fisch servieren und mit Dill und Schmand dekorieren
Von
Food Blaster http://foodblaster.com/

Kommentare

Schreibe ein Kommentar

Hinterlasse ein Kommentar

Du kannst folgende HTML-Tags verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>