Feige mit Ziegenkäse und Prosciutto

(1 Bewertung: 4,00)

Vorspeise | 27. Juni 2013 | Von

Feige mit Ziegenkäse und Prosciutto ist eine sehr elegante Vorspeise für einen schönes Abendessen. Das Gericht ist nicht nur ein Gaumenschmaus, sondern vor allem optisch ein Blickfang. Dabei ist die Zubereitung alles andere als kompliziert. Die Feige ist eine schöne Frucht, die es auch mal deftig werden lassen kann.
 
Feige mit Ziegenkäse und Prosciutto in 20 Minuten
Feige mit Ziegenkäse und im Prosciutto-Speckmantel
Die frische Feige wird kreuzweise von oben angeschnitten und etwas auseinander gezogen. Mit Salz und Pfeffer ein wenig würzen und anschließend mit dem Ziegenkäse füllen. Den Prosciutto um die Feige wickeln, mit etwas Balsamicoessig beträufeln und das Kunstwerk in einer Auflaufform im Ofen bei 200 Grad 20 Minuten lang backen. Fertig ist die Feige mit Ziegenkäse und Prosciutto, sobald der Schinken knusprig ist. Es empfiehlt sich, den Feigenboden vorher etwas abzuschneiden, damit die Frucht stabil stehen bleibt und nicht samt Inhalt umfällt. Das war’s schon! Weniger ist manchmal mehr.

Die Feige ist eine spannende Frucht

Als Füllung muss es nicht unbedingt Ziegenkäse sein. Wer ihn nicht mag, kann gerne auf Schafskäse oder aber Mozarella zurückgreifen. Auch Hackfleisch dient als schöne Füllmasse, die das Gericht etwas deftiger macht. Eine weitere schöne Idee ist es, die Frucht mit einer selbstgemachten Salsa oder Antipasti zu servieren. Ansonsten ist die gefüllte Feige eine schöne Vorspeise, die Lust auf mehr macht.
Feige mit Ziegenkäse
Zutatenliste für die gefüllte Feige mit Ziegenkäse und Prosciutto
Schreiben Sie eine Rezension
Drucken
Gesamtzeit
Gesamtzeit
Zutaten
  1. Zutaten für die gefüllte Feige
  2. 1 Feige
  3. 50g Ziegenkäse
  4. Prosciutto
  5. Salz
  6. Pfeffer
  7. Balsamicoessig
  8. Salz
  9. Pfeffer
Von
Food Blaster http://foodblaster.com/

Kommentare

Schreibe ein Kommentar

Hinterlasse ein Kommentar

Du kannst folgende HTML-Tags verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>