Gastartikel: Das Dampfgarer-Menü

(1 Bewertung: 5,00)

Was haltet ihr von Dampfgarern? Die meisten denken wohl an langweilige Gerichte und an Dietküche. Stephanie von Koch&Küche zeigt uns in diesem Gastbeitrag, dass auch ein einfacher Dampfgarer wahre Wunder hervorbringen kann. Viel Spaß beim Nachkochen!

Risotto aus dem Dampfgarer

So lecker kann ein Gericht aus dem Dampfgarer aussehen: Risotto mit Zucchini.

Warme Vorspeise: Zucchinirisotto

Zutaten für 4 Personen:

  • 250 gRisottoreis
  • 3 Frühlingszwiebeln
  • 200 ml Riesling
  • 1 l Gemüsebrühe
  • 400 g Zucchini
  • 2 EL Schlagobers
  • 1 Knoblauchzehe
  • 100 g geriebener Parmesan
  • 50 g Butter
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung des Risottos mit Zucchini

Der Risottoreis mit Salz und Pfeffer würzen und mit den fein geschnittenen Zwiebeln mischen. Anschließend den Wein dazugießen und alles zusammen im Dampfgarer für fünf Minuten bei 100 Grad Celsius dämpfen. Die Hälfte mit der Gemüsebrühe aufgießen und weitere acht Minuten bei 100 Grad Celsius garen. Nun den Reis umrühren und mit der übrigen Gemüsebrühe aufgießen. Alles nochmal zehn Minuten dämpfen lassen. Die in Würfel geschnittenen Zucchini im Dampfgarer fünf Minuten mitdämpfen. 300 Gramm der Zucchinis mit einer zerdrückten Knoblauchzehe und Schlagsahne fein pürieren. Das Zucchinipüree unter das Risotto mischen und mit Parmesan und Butter abschmecken.

Zweite Vorspeise: Pastinakenschaumsuppe

Zutaten für 4 Personen:

  • 300 g Pastinaken
  • 1 Schalotte
  • 1/2 Stange Bleichsellerie
  • 1/ EL Staubzucker
  • 5 cl Weißwein
  • 1 EL Butter
  • 1/8 Becher Sauerrahm
  • 1 l Geflügelbrühe
  • Salz, Pfeffer und Koriander
  • Saft einer Zitrone

Zubereitung der Suppe

Die klein geschnittenen Pastinaken und den Stangensellerie im karamellisierten Staubzucker anschwitzen und mit Weißwein ablöschen. Das Gemüse mit der Geflügelbrühe und der Butter in den Dampfgarer gegeben und mit Salz, Zitronensaft, Koriander und Pfeffer würzen. Bei 100 Grad Celsius das Gemüse so lange garenm bis es schön weich ist. Anschließend den Sauerrahm hinzufügen und mit dem Mixer fein pürieren. Fertig ist die leckere Suppe!

Hauptspeise: Medaillons aus der Hirschkeule mit Maronipüree

Zutaten für 4 Personen:

  • 4 Medaillons aus der Hirschkeule
  • 4 EL Rapsöl
  • Salz, Pfeffer, Majoran, Thymian, Rosmarin

Für das Maronipüree:

  • 500 g Maroni
  • 50 g Butter
  • 4 EL Schlagobers (flüssig)
  • 1 EL Staubzucker
  • 1 TLWeinbrand
  • Salz
  • 1/4 l geschlagene Sahne

Zubereitung der Hirschkeule

Die Maroni im Backrohr bei 180 Grad Celsius backen, bis die Schale aufspringt. Anschließend die geschälten Maroni im Dampfgarer bei 100 Grad Celsius 35 Minuten weich dämpfen. Danach die passierten Maroni mit Butter und Schlagsahne verrühren und mit Zucker, Salz und Weinbrand abschmecken. Nun den geschlagenen Obers beigemengen. Die Hirschkeulenmedaillons nach Belieben mit den Kräutern Majoran, Thymian, sowie Rosmarin, Salz und Pfeffer würzen und im Dampfgarer bei 100 Grad Celsius etwa zwanzig Minuten dämpfen. Als Beilage passen vor allem leckere Kartoffeln.

Hirschmedaillons

Feinste Hirschmedaillons mit frischen Kräutern

Dessert: Grießflammeri mit Schokosauce

Zutaten für 4 Personen

Für das Grießflammeri:

  • 250 ml Milch
  • 3 EL Zucker
  • 40 g Grieß
  • Salz, Orangenschale und Zitronenschale
  • 3 Blätter Gelatine
  • 200 ml Schlagsahne
  • 30 g Puderzucker
  • Butter und Kristallzucker

Für die Schokosauce:

  • 100 g Milchschokolade
  • 1 EL Rapsöl

Zubereitung der Nachspeise aus dem Dampfgarer

Für die Grießflammeri die Milch mit dem Zucker verrühren und für fünf Minuten bei 100 Grad Celsius im Dampfgarer dämpfen. Anschließend den Grieß mit einer Prise Salz würzen. Mit etwas unbehandelter Orangenschale und Zitronenschale das Desser verfeinern. Die Grießmasse quellt im Dampfgarer bei weiteren zehn Minuten bei 85 Grad Celsius. Als nächstes die Gelatine in der warmen Grießmasse auflösen, bis alles leicht stockt. Den Obers mit Puderzucker mischen und halbsteif schlagen. Danach unter die Grießmasse rühren. Die Masse in eine mit Butter eingefettete und mit Zucker ausgestreute Form füllen und für eine Nacht kalt stellen. Am nächsten Morgen das Flammeri stürzen. Für die Schokosauce die Schokoladestücke in eine Tasse füllen und mit Folie abgedeckt im Dampfgarer bei 75 Grad Celsius erwärmen. Anschließend die Soße mit Rapsöl glatt rühren und dekorativ über das Flammeri gießen. Guten Appetit!

Weiter Dampfgarer Rezepte gibt es bei Koch & Küche.

Vielen Dank, liebe Stephanie! Das sind tolle Rezepte 🙂

Kommentare

Schreibe ein Kommentar

Hinterlasse ein Kommentar

Du kannst folgende HTML-Tags verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>