Gemüsebrot selber backen

(1 Bewertung: 5,00)

Backen | 18. September 2013 | Von

Wer Pizza kann, backt auch sein eigenes Gemüsebrot. Da ich noch etwas Mehl und Hefe von meiner letzten Küchenschlacht übrig hatte, musste ich gezwungernermaßen einen neuen Teig machen. Ganz spontan kam dann die Idee, ein Brot zu backen, das mit Gemüse gefüllt ist. Das klingt zunächst merkwürdig, war am Ende aber ein echter Hochgenuss.

Brot mit Gemüse
Das Gemüse wird vom Teig ummantelt. Oben bleibt allerdings eine kleine Öffnung, damit das Wasser besser verdampfen kann

Der Teig muss zwei Mal ruhen

Als Mehlmischung wählte ich bei diesem Beispiel ¼ Roggen mit ¾ Weizen, die ich zu einem glatten Hefeteig knetete. Nach 1,5 Stunden Teigruhe wächst die Masse auf eine ordentliche Größe an. Nun muss alles noch einmal durchgeknetet werden und wieder für mindestens eine Stunde ruhen. Das ist wichtig, damit das Brot später schon weich und nicht klebrig ist. Ich habe gelesen, dass viele lieber einen Sauerteig wollen. Das ist eben aufwendiger. Allerdings kann man sich bereits fertigen Sauerteig kaufen. Diesen dann einfach zur Mehlmischung hinzufügen.

Brot mit Gemüse und Tomatensoße füllen

Den fertigen Teig in eine Brotform füllen, die vorher gründlich eingefettet wurde. Das darf man nicht vergessen, sonst bleibt am Ende alles kleben und der Laib rutscht nicht aus der Form. In die Mitte drückt man eine größere Mulde. In diese kommt dann das Gemüse wie in etwa Zucchini, Zwiebeln oder Pilze. Für etwas mehr Geschmack werden die einzelnen Zutaten nicht nur mit Salz, Pfeffer und anderen Kräutern gewürzt, sondern mit einer selbstgemachten Tomatensoße vermischt. Diese zieht dann komplett in das Gemüsebrot rein und gibt dem Gericht einen mediterranen Geschmack.

Brot mit Gemüse
Deutlich zu erkennen: Die Backform wurde nicht richtig eingefettet, sodass die Seiten des Brotes kleben blieben.

Gemüsebrot eine Stunde lang backen

Danach kommt das Gemüsebrot für eine Stunde bei 220 Grad in den Ofen. Dabei bitte den Vorgang stets kontrollieren, da Öfen immer unterschiedlich arbeiten. Ich musste zum Beispiel nach einer Stunde die Temperatur herunterdrehen. Um eine knusprige Kruste zu bekommen, das Gemüsebrot einmal mit etwas Wasser besprühen und zurück in den Ofen stecken. Ob das Brot fertig ist, kann man mit einem langen Holzstäbchen überprüfen. Bleibt nach dem Einstechen nichts haften, kann es raus.

Gemüsebrot
Dieses Brot ist der Kracher auf Partys und bei Grillabenden.
Schreiben Sie eine Rezension
Drucken
Gesamtzeit
Gesamtzeit
Zutaten für das Gemüsebrot
  1. 1/4 Roggenmehl (125g)
  2. 3/4 Weizenmehl (375g)
  3. 200ml lauwarmes Wasser
  4. 1 Würfel Hefe
  5. Salz
  6. Pfeffer
Zutaten für die Füllung
  1. 1 Zucchini
  2. 1 Zwiebel
  3. 200g Pilze
  4. 1/2 Glas getrocknete Tomaten
  5. Salz
  6. Pfeffer
  7. Oregano
  8. Thymian
Von
Food Blaster http://foodblaster.com/

Kommentare

Schreibe ein Kommentar

Hinterlasse ein Kommentar

Du kannst folgende HTML-Tags verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>