Kabeljau im Tempurateig

(4 Bewertung: 4,75)

Das Rezept für Kabeljau im Tempurateig wird euch gefallen. Mit nur wenigen Schritten zaubert ihr ein sehr schmackhaftes Fischgericht mit knackigem Gemüse und asiatischen Gewürzen.

Kabeljau im Tempurateig

Kabeljau im Tempurateig mit Reis und Gemüse

Der Kabeljau: saftiges Fischfleisch ideal zum Frittieren

Ein sehr leckerer Speisefisch ist der Kabeljau, mit dem ich schon einige Rezepte veröffentlicht habe. Er hat festes Flsich, besitzt wenige Greten und bleibt lange saftig. Länger als zum Beispiel der Lachs, der Hecht oder die Forelle. Als Alternative empfehle ich Wels, Lengfisch oder den edlen Steinbeißer. Letzterer ist leider sehr teuer.

Kabeljaufilet

Ein schönes Filet vom Kabeljau

Den Kabeljau als erstes in mundgerechte Stücke schneiden. Vorsicht: Noch nicht würzen, das wäre noch zu früh.

Kabeljau schneiden

Die Stücke vom Kabeljau sind hier vielleicht etwas größer als mundgerecht

Was ist Tempura?

Tempura steht für eine japanische Zubereitungsart, bei der Zutaten in einen dickflüssigen Teig getaucht und dann frittiert werden. Wir kennen es vor allem vom Sushi-Restaurant. Dort werden Garnelen im Tempurateig serviert, bei denen nur noch das Schwanzende zu sehen ist.
Die Mischung besteht aus Mehl, Ei und kaltem Wasser. Im Grunde also nichts anderes als unserer europäischer Teig für Pfannkuchen. Der Unterschied: In Japan verwenden sie Reismehl. Tempura hat dadurch einen einen ganz eigenen Geschmack und ist im frittierten Zustand besonders lecker.

Kaufen könnt ihr das Mehl in asiatischen Lebensmittelgeschäften und allen größeren Supermarktketten. Ihr könnt ihn auch einfach hier bestellen.

Tempurateig rühren

Das Mehl mit etwas Salz, Chilipulver und Pfeffer mischen. Anschließend so viel Wasser hinzufügen, bis eine zähe Masse entsteht. Gut rühren, damit keine Klumpen entstehen. Danach den Fisch in den Tempurateig tunken und anschließend ins heiße Fett geben. Sobald die Fischstücke eine goldbraune Farbe bekommen, herausnehmen und auf einem Küchentuch abtropfen lassen. Als Öl nehmt ihr entweder Pflanzenöl oder Walnussöl. Auf gar keinen Fall eignet sich Olivenöl dazu, denn es verbrennt viel zu schnell und wird so gesundheitsschädlich.

Tempuramehl würzen

Das Tempuramehl mit etwas Salz, Pfeffer und Chilipulver mischen.

Wie ihr seht, ist der Teig ähnlich zäh wie ein Pfannkuchenteig. Wichtig ist, dass er gut am Fisch haften bleibt.

Dickflüssiger Tempurateig

Dickflüssiger Tempurateig

Damit es schneller geht, könnt ihr einfach viele Fischstücke auf einmal in den Teig einlegen und einen nach dem anderen ins Fett tauchen.

Kabeljau in Tempura wenden

Kabeljaustücke in Tempurateig

Im heißen Öl frittieren, bis der Kabeljau im Tempuramantel goldbraun ist.

Kabeljau in Tempura frittieren

Kabeljau in Fett oder Öl frittieren

Das Gemüse asiatisch würzen

Kommen wir nun zum Gemüse. Zwiebeln, Paprika, Karotten, etwas Fenchel und Pak Choi in der Pfanne scharf anbraten und mit Kreuzkümmel, Chili, Curry, Salz und Pfeffer würzen. Zum Schluss das Gemüse mit Mungobohnensprossen und Frühlingszwiebeln garnieren.

Keine Flüssigkeit? Keine Soße? Wird das denn nicht zu trocken? Keine Sorge … Auf dem Bild ist nicht zu sehen, dass als Beilage eine kleine Schale mit Sojasoße bereitsteht. Sie ist der Dip für den Fisch und das Gemüse. Mir ist es wichtig, dass der frittierte Fisch knusprig bleibt. Eine Soße auf dem Teller würde nur dafür sorgen, dass die Tempurapanade aufweicht. Also lieber kurz dippen und schlemmen.

Als weitere Beilage dient uns ganz klassisch der Reis. Dieser wird wie gewohnt gekocht und evtl mit etwas Zimt und Kreuzkümmel gewürzt.

Gemüse anbraten

Das Gemüse in der Pfanne scharf anbraten und würzen

Weinempfehlung: Jeio Colmei Prosecco Extra Dry di Valdobbiadene

Bei diesem Gericht habe ich einen trockenen Prosecco gewählt. Das mag etwas komisch klingen, doch in Verbindung mit dem Tempurafisch hat der Tropfen hervorragend geschmeckt. Ihr wollt mehr über ihn erfahren, dann könnt ihr beim Winzer weiterlesen. Hier geht’s zu Bisol!

Jeio Colmei Prosecco Extra Dry di Valdobbiadene, Bisol, DOCG

Jeio Colmei Prosecco Extra Dry di Valdobbiadene, Bisol, DOCG

Das Rezept für Kabeljau im Tempurateig im Überblick

Rezept für Kabeljau um Tempurateig
Portion(n) 4
Zubereitung von Kabeljau im Tempurategi mit asiatischem Gemüse
Schreiben Sie eine Rezension
Drucken
Gesamtzeit
Kochzeit
20M
Zubereitungszeit
Zubereitungszeit
30M
Kochzeit
20M
Gesamtzeit
Zutaten für 2 - 3 Personen
  1. 500 g Kabeljaufilet
  2. 200 g Tempuramehl
  3. Chilipulver
  4. 2 Karotten
  5. 1 Zwiebel
  6. 2 Pak Choi
  7. 1 Paprika
  8. 1 Chili
  9. 100ml Wasser zum Ablöschen
  10. 1 EL Brauner Zucker
  11. 1EL Currypaste oder Currypulver
  12. 2 EL Sojasoße
  13. 2 EL Fischsoße
  14. ½ Zitrone (Abrieb)
  15. Bund Koriander
  16. Reis als Beilage
  17. Frühlingszwiebel zum Garnieren
Zubereitung
  1. Fisch portionieren
  2. Tempurateig mischen
  3. Gemüse schneiden, würzen und in der Pfanne anbraten
  4. Den Kabeljau in Tempura einlegen und frittieren
  5. Reis kochen
  6. Alles auf einem Teller und dazu Sojasoße als Dipp servieren
Von
Food Blaster http://foodblaster.com/
Tags: ,

Kommentare

Schreibe ein Kommentar

Hinterlasse ein Kommentar

Du kannst folgende HTML-Tags verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>