Pizzabrot selber machen

(4 Bewertung: 3,50)

Backen | 12. August 2013 | Von

Aus den Resten einer Pizza Calzone kann ein sehr leckeres Pizzabrot entstehen. Da das meiste bereits vorbereitet ist, müssen lediglich sämtliche Zutaten zu einem Brot geformt werden. Am Ende werden einfach nur noch Scheiben runter geschnitten.

Rezept für leckeres Pizzabrot
Das luftige Pizzabrot kann man auch kalt essen

Der Hefeteig wird wie für eine Pizza flach auf einem Backblech ausgerollt. Man kann das auch mit den Händen machen, da der Teig nicht ganz so dünn sein muss. Anschließend wird der Boden mit Tomatensoße bestrichen und dann mit den restlichen Zutaten belegt. Man nehme zum Beispiel Paprika, Tomaten, Champignons, Zwiebeln, Zucchini und Salami. Rezepte für die Füllung könnt ihr euch eigentlich auf jeder Pizzakarte abgucken. Ob die vier Jahreszeiten, Hawaii oder Diabolo – die Füllung basiert stets auf einer klassischen Pizza.

Wichtig für das Pizzabrot ist die Teigruhe. Da gibt es die unterschiedlichsten Meinungen. Die einen sagen 45 Minuten, andere schwören auf ganze 2 Stunden. Ich empfehle Folgendes: Lasst den sehr gut durchgekneteten Teig 1 Stunde ruhen, knetet ihn dann noch einmal und lasst ihn für weitere 30 Minuten stehen. Als Mehl empfiehlt sich klassisches Weizenmehl. Doch auch Roggen oder Vollkorn ist völlig in Ordnung und sogar gesünder. Wenn ihr mit dem Teig so weit durch seid, macht ihr weiter und vollendet das Pizzabrot.

Pizzateig und Brot
Die Mehlmischung für unser Pizzabrot
Teig für Pizzabrot
Mit lauwarmen Wasser und Hefe zu einem glatten Teig mixen
Pizzateig auf Backblech
Nach einer Stunde Ruhezeit den Teig anschließend auf einem Backblech auslegen
Teig mit Zutaten belegen
Mit Tomatenpaste, Gemüse, Fleisch und frisch geriebenen Käse belegen
Pizzabrot kneten
Zum Pizzabrot zusammen rollen und mit einer Gabel einstechen

Pizzabrot 30 Minuten backen

Am Ende den Teig mit frischem Käse bestreuen. Danach wird die Pizza zusammengerollt und die beiden Enden verschlossen, sodass keine Soße austreten kann. Aufpassen, dass die Seiten nicht reißen. Das kann später im Ofen ebenfalls zum Auslaufen und einer kleinen Sauerei führen. Das Pizzabrot mit der Teignaht nach unten backen. Das gefüllte Pizzabrot auf einem Backblech mit Backpapier legen. Das Ganze wandert bei 180 Grad für etwa 30 Minuten in den Ofen. Sobald der Teig eine goldbraune Farbe angenommen hat, ist der Backvorgang zu Ende und im Haus riecht es wie in einer Pizzeria.

Pizza als Brot backen
Nach etwa 30 Minuten bei 180 Grad sieht das Pizzabrot dann so aus

Das Pizzabrot abkühlen lassen, damit man es leichter in Scheiben schneiden kann. Anschließend den Laib in Scheiben schneiden und zum Grillen oder Abendessen servieren. Sehr lecker schmeckt das Ganze in Verbindung mit weicher Knoblauchbutter.

Pizzabrot
Portion(n) 6
Zutaten für das Pizzabrot
Schreiben Sie eine Rezension
Drucken
Gesamtzeit
Gesamtzeit
Zutaten für den Pizzateig
  1. 250g Weizenmehl
  2. 125ml Wasser
  3. 1EL Salz
  4. 1EL Zucker
  5. 1 Würfel frische Hefe
Zutaten für die Tomatensoße
  1. 100ml passierte Tomaten
  2. 1 TL Salz
  3. 1TL Zucker oder Honig
  4. Chilipulver
  5. Oregano
Zutaten für die Füllung
  1. 200g Champignons
  2. 1 Zwiebeln
  3. 1/2 Zucchini
  4. 1 Pepperoni
  5. 200g Salami
  6. 200g Kochschinken
  7. 1 Paprika
  8. Frischer Gouda (gerieben)
Von
Food Blaster http://foodblaster.com/

Kommentare

Schreibe ein Kommentar

Hinterlasse ein Kommentar

Du kannst folgende HTML-Tags verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>