Rucolasalat mit Teriyaki-Hähnchen und Ingwerdressing

(1 Bewertung: 3,00)

Salat | 28. Januar 2016 | Von

Dieser Rucolasalat hat es in sich! Hier kommen ganz viele Geschmacksrichtungen zusammen – vom süßlichen Hähnchen in Teriyakisoße bis hin zu kross gebratenen Schinkenscheiben. Das Rezept müsst ihr probieren!

Rucolasalat mit Hähnchen und Schinken

Dieser Rucolasalat ist extrem bunt und vielseitig im Geschmack

Fangen wir langsam an. Habt ihr noch Rucola übrig? Super! Tomaten auch? Wenn ja, dann kann’s ja los gehen. Platziert den grünen Salat auf einem Teller, wascht die Tomaten und mischt sie drunter. Das ist Schritt Nr. 1. Die weiteren Zutaten für diesen Bombensalat müsst ihr evtl. besorgen oder durch Alternativen ersetzen.

Rucolasalat zubereiten

Rucola auf dem Teller platzieren

Hähnchen in Teriyakisoße marinieren

Von meiner letzten Hühnersuppe hatte ich noch Hähnchenfleisch übrig. Das passt ganz wunderbar zu diesem tollen Salat. Solltet ihr kein Hähnchen haben, dann besorgt euch einfach welches im Laden. Am besten eine Hühnerbrust, die ihr schön langsam bratet und am Ende zerrupft.

Leider schmeckt Huhn ohne eine Marinade oder bestimmte Würzung immer etwas fad. Also her mit der Teryiakisoße! Ihr wisst schon, die aus dem Asiashop. Sie schmeckt süßer als eine gewöhnliche Sojasoße und ist dickflüssiger, wodurch sie besser am Fleisch haftet. Das Hähnchen darin marinieren und eine Stunde ziehen lassen.

Alternativ könnt ihr ein Honig-Senf-Dressing oder tatsächlich Sojasoße nehmen. Wichtig ist nur, dass das Fleisch nicht nur nach gewöhnlichem Hähnchen schmeckt.

Hähnchen Teryiaki

Hähnchen in Teryiakisoße marinieren

Schinken und Zwiebeln anbraten

Die Zwiebel in kleine Würfel schneiden, die Pfanne heiß werden lassen und alles in Öl glasig anbraten. Oder noch besser: Legt zwei Scheiben geräucherten Schinken dazu. Danach alles schön abkühlen lassen, damit vor allem der Schinken schön kross wird. Die Zwiebeln könnt ihr übrigens später mit dem Dressing mischen. Alternative: Lauch mit Räucherwurst.

Schinken braten

Schinken und Zwiebeln zusammen anbraten

Sonnenblumenkerne mit Röstaromen

Ja, das sieht schon gut aus. Es fehlt noch etwas mehr Korn, oder besser gesagt: Sonnenblumenkerne. Diese in einer Pfanne anrösten und aufpassen, dass sie nicht verbrennen. Das Röstaroma ist wichtig. Die Kerne verleihen dem Salat den nötigen Crunch und rauchigen Beigeschmack. Alternative hier: Ihr ahnt es bereits, Pinienkerne oder Walnüsse.

Sonnenblumenkerne rösten

Sonneblumenkerne vorsichtig anrösten

Ingwerdressing mit Dill

Nun fehlt noch etwas ganz Entscheidendes: das Salatdressing. Hierfür 4 EL Olivenöl, 2 EL Ingwermarmelade, 2 EL weißen Balsamicoessig, eine Prise Salz und Pfeffer sowie frischen Dill mixen. Das Dressing ist süß-sauer und der Ingwer harmoniert wunderbar mit dem Hähnchenfleisch in Teriyakisoße.

Natürlich könnt ihr auch andere Kräuter nehmen. Es passen auch Basilikum, Thymian, Estragon oder Oregano. Bitte dann aber auch frische Kräuter wählen! Anstatt Ingwermarmelade funktionieren zum Beispiel Honig, Aprikosen– oder Mirabellenmarmelade.

Ingwerdressing zubereiten

Das Ingwerdressing für unseren Rucolasalat

Cheddarkäse rundet den Rucolasalat ab

Solltet ihr Cheddarkäse im Kühlschrank übrig haben, dann nehmt ruhig ein paar Stückchen davon und mischt sie unter den Salat. Der Käse ist intensiv, cremig und rundet das Gericht bestens ab.

Am Ende alles mit den Händen gut durchmischen, die Schinkenscheiben drüber legen und mit einem warmen Toast oder Baguette servieren. Fertig ist ein total leckerer Rucolasalat mit vielen Geschmacksrichtungen.

Rucolasalat mit Ingwerdressing und Hähnchen

Ein spannender und sehr leckerer Rucolasalat

Rucolasalat mit Hähnchen-Teriyaki und Ingwerdressing
Rezept für einen tollen Rucolasalat mit marinierten Hähnchen, Ingwerdressing, Schinken, Käse, Tomaten und gerösteten Sonnenblumenkernen.
Schreiben Sie eine Rezension
Drucken
Gesamtzeit
Kochzeit
15M
Zubereitungszeit
Zubereitungszeit
20M
Kochzeit
15M
Gesamtzeit
Zutaten
  1. 150 g Rucola
  2. 7 Cherrytomaten
  3. 30 g Sonnenblumenkerne geröstet
  4. 1 Zwiebel
  5. 2 Scheiben Räucherschinken (Katenschinken)
  6. 50 g Cheddarkäse
  7. 150 g Hähnchenbrust
  8. Teriyakisoße
  9. Salz
  10. Pfeffer
  11. Dill frisch
  12. 3 - 4 EL Olivenöl
  13. 3 EL Balsamicoessig weiß
  14. 2 EL Ingwermarmelade
Zubereitung
  1. Zwiebeln und Schinken anbraten und abkühlen lassen
  2. Hähnchen kochen oder braten, danach in Stückchen reißen und in der Teriyakisoße marinieren
  3. Sonneblumenkerne anrösten
  4. Olivenöl, Ingwermarmelade, Dill, Salz und Pfeffer zu einem Dressing mixen
  5. Alles mit dem Rucola und den Tomaten mischen und am Ende servieren
  6. Den Schinken zum Schluss oben drauf legen und alles mit dem Dressing drapieren
Von
Food Blaster http://foodblaster.com/
Tags:

Kommentare

Schreibe ein Kommentar

Hinterlasse ein Kommentar

Du kannst folgende HTML-Tags verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>