Selbstgemachte Paradiescreme mit Apfelkompott

(3 Bewertung: 5,00)

Nachtisch | 10. März 2015 | Von

Wie wäre es mit einem einfachen Dessert? Mit der selbstgemachten Paradiescreme liefert ihr einen leckeren Höhepunkt eines jeden Dinners. Bedeckt wird die Creme mit Apfelkompott.

Nachtisch mit Apfelkompott
Leckere Paradiescreme mit Apfelkompott selbstgemacht

Packt den Mixer aus, wir machen Paradiescreme!

Und hier das Rezept: Drei Eier vom Eigelb trennen, etwa 60g Zucker und eine Packung Vanillezucker hinzufügen und anschließend alles mit einem Mixer zu einem festen Schaum schlagen. Die Masse mit 150g Quark ergänzen und diesen vorsichtig unterrühren.

Für die Paradiescreme erst Ei schlagen
Hier entsteht Eischnee

 

Ei geschlagen mit Zucker
Zum Eischnee kommen Zucker und Vanillezucker dazu
Himbeerquark Nachtisch
Jetzt mit Quark mischen – Das hier ist Himbeerquark
Apfelstücke
Äpfel schälen und in Stücke schneiden

 Äpfel sind gesund!

Für den Apfelkompott, Äpfel in mundgerechte Stücke schneiden und in der Pfanne mit etwas Zitrone und Zucker anbraten. Danach mit Traubensaft ablöschen und mit etwas Zimt würzen. Das Ganze so lange reduzieren, bis der Kompott zähflüssiger wird. Die Paradiescreme wird dadurch in ihrer Süße ausgeglichen, da der Kompott durch die Zitrone eine gewisse Säure mitbringt.

Äpfel kochen
Äpfel anbraten, mit Traubensaft ablöschen und mit Zimt würzen

Zum Schluss werden die Creme und das Apfelkompott abwechselnd im Glas aufgeschichtet. Ganz einfach!

Paradiescreme mit Apfelkompott
Leckere Paradiescreme mit Apfelkompott für einen gelungenen Nachtisch
Schreiben Sie eine Rezension
Drucken
Zutaten für die Creme
  1. 3 Eiweiß
  2. 150g Himbeerquark
  3. 60g Zucker
  4. 1 Packung Vanillezucker
Zutaten für das Kompott
  1. 3 Äpfel
  2. 1/2 Zitrone
  3. 100ml Traubensaft
  4. Zimt
  5. Zucker
Von
Food Blaster http://foodblaster.com/

Kommentare

Schreibe ein Kommentar

Hinterlasse ein Kommentar

Du kannst folgende HTML-Tags verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>