Tacos mit Hähnchenstreifen

(4 Bewertung: 4,50)

Hauptgericht | 26. Juli 2015 | Von

Was macht der Hobbykoch mit Maismehl? Er versucht sich an einem mexikanischen Traditionsgericht – der Tortilla. Diese wird gebogen, gefüllt und dadurch zum Taco.

Tacos mit Hähnchen

Gefüllter Taco mit Ofengemüse und Hähnchenfleisch

Taco, Fajita oder Burrito?

Worin besteht eigentlich der Unterschied zwischen Tortillas, einer Fajita, Tacos oder Burritos? Ich mache es mal unkompliziert und möchte gleichzeitig niemandem aus Mexiko auf die Füße treten. Alle Bezeichnungen beziehen sich auf unterschiedliche Arten der Füllung und Präsentation einer Tortilla. Sie bildet die Basis und den Ausgangspunkt. In unserem Fall möchten wir Tacos zubereiten.
Auf der Seite tacoweb.de werden die kleinen Unterschiede kurz beschrieben. Ich möchte mich hiermit an diese Übersicht anlehnen und tabellarisch die kleinen Merkmale verdeutlichen.

Taco Eine einfach gefaltete und gefüllte Maistortilla.
Burrito Gerollte Tortillas mit Füllung.
Fajita Tortilla, die am Tisch mit zahlreichen Zutaten selber gefüllt und eingerollt wird.
Enchiladas Gerollte und gefüllte Tortilla mit Soße und oft mit Käse überbacken.
Chimichangas Fritierte Burritos.
Tostadas Belgte Tortillas. Sie dienen als Brotersatz.

Maismehl zu einem Teig kneten

Beginnen wir also mit der Herstellung der Tacos. Als Grundlage dient Maismehl. Es gibt unterschiedliche Sorten, die hierzulande im Handel erhältlich sind.
Meine Empfehlung: Masa Harina, ein vorgekochtes Maismehl. Damit lässt sich deutlich einfacher arbeiten und der Teig bricht nicht so schnell.

Maismehl für Tacos

Maismehl und Wasser verkneten

200 g Maismehl, 1 TL Salz mit 100 ml Wasser zu einem glatten Teig kneten und für 20 Minuten stehen lassen. Danach mit den Händen eine Kugel aus dem Teig formen und auf eine Frischhaltefolie legen. Den Teig mit einem schweren Gegenstand platt drücken oder mit den Nudelholz ausrollen. Es erfordert etwas Übung, bis ein sauberer dünner Fladen entsteht.
Tipp: Andere Maismehlsorten müssen unter Umständen 1:1 mit Weizenmehl gemischt werden, damit der Teig nicht auseinander fällt. Probiert es einfach aus. Sollten die Tortillas zerbröseln, fügt einfach etwas mehr Wasser und Weizenmehl hinzu. Knetet alles zu einem glatten Teig und probiert es nochmal.

Tortillas braten und zu Tacos falten

Die Maisfladen in einer Pfanne ohne Öl von beiden Seiten braten und danach einmal falten, damit die klassische Tacoform entsteht.

Tortillas formen

Tortilla auf Folie

Tortilla in Pfanne

Tortilla in der Pfanne braten

Maistortillas biegen

Maistortillas nach dem Biegen

Die Füllung für Tacos

Für die Füllung zwei Hähnchenbrustfilets in Streifen schneiden und mit dem Saft einer Limette, Limettenabrieb, Pfeffer und Honig marinieren. Das Fleisch kommt in den Kühlschrank und zieht etwa 20 Minuten.

Marinade für Hähnchen

Hähnchen marinieren

Das Gemüse grob schneiden und auf ein Backblech auslegen. Für dieses Rezept wählte ich Zucchini, Aubergine, Zwiebeln und Paprika. Mit Meersalz würzen und mit Olivenöl beträufeln. Dazu habe ich zwei große Knoblauchzehen gelegt. Sie kommen nach dem Backen zur Soße dazu.

Taco Gemüse

Gemüse für Füllung

Tacogemüse auf Blech

Gemüse auf einem Backblech auslegen

Gebackenes Gemüse für Tacos

Gemüse nach dem Backen – weich und immer noch saftig

Die Tacosoße auf Joghurtbasis

Apropos Soße: Hierfür 100 ml Joghurt mit dem Saft einer halben Limette, Salz, Pfeffer, 1 TL Zucker, 1 Chili, 2 Frühlingszwiebeln, 1 kleingewürfelte Tomate, 2 getrockneten Tomaten (kleingeschnitten), 1 TL Ajvar (scharf) und 1 TL Olivenöl vermischen. Die Knoblauchzehen nach dem Backen ebenfalls kleinschneiden und dazugeben. Für eine schönere Farbe und den rauchigen Geschmack etwas Pulver einer geräucherten Paprika hinzufügen.

Tacosoße

Soße für Tacos

Sobald das Gemüse weich ist, alles in einer Schüssel mischen und mit etwas Olivenöl verfeinern. Als nächstes die Hähnchenstreifen in der Pfanne anbraten. Vorsichtig, der Honig karamellisiert und kann schnell verbrennen. Dann wird das Fleisch bitter. Lieber auf mittlerer Stufe arbeiten. Nun kann es also losgehen. Die Tacos mit allen Zutaten befüllen und genießen. Dazu passt etwas Käse, ein Schluck Rotwein und eine gesellige Runde mit Freunden.

Taco Hähnchen und Soße

Taco mit Hähnchen

 

Tacos mit Hähnchenstreifen
Portion(n) 4
Rezept für leckere Tacos mit Hähnchen und Ofengemüse
Schreiben Sie eine Rezension
Drucken
Gesamtzeit
Kochzeit
30M
Zubereitungszeit
Zubereitungszeit
30M
Kochzeit
30M
Gesamtzeit
Für die Tortilla
  1. 200 g Maismehl (evtl. etwas Weizenmehl hinzufügen)
  2. 100 ml lauwarmes Wasser
  3. 1 TL Salz
Für das Ofengemüse
  1. 1/2 Zucchini
  2. 1/2 Aubergine
  3. 2 rote Zwiebeln
  4. 2 Knoblauchzehen
  5. 2 Paprika (rot und gelb)
  6. Meersalz
  7. Olivenöl
  8. Für das Hähnchenfleisch
  9. 2 Hähnchenbrustfilets (etwa 300 g)
  10. 1 Limette
  11. 1 EL Honig
  12. Frisch gemahlener Pfeffer
  13. Etwas Salz
Für die Tacosoße
  1. 200 ml Joghurt
  2. Limettensaft (1/2 Limette)
  3. 2-3 Frühlingszwiebeln
  4. Salz
  5. Pfeffer
  6. 1 EL Ajvar (scharf)
  7. 1 Chili
  8. Etwas Paprikapulver (geräuchert)
  9. 1 TL Olivenöl
Zubereitung
  1. Maismehl mit Wasser mischen und 20 Minuten stehen lassen
  2. Gemüse grob schneiden, auf ein Backblech legen, mit Meersalz und Olivenöl würzen
  3. Alles 20 bis 30 Minuten im Ofen backen (180 Grad)
  4. Hähnchen in Streifen schneiden, mit Limette, Honig und Pfeffer marinieren und im Kühlschrank ziehen lassen
  5. Joghurtsoße zubereiten und ziehen lassen
  6. Tortillas ausrollen und in der Pfanne ohne Öl braten
  7. Tortillas zu Tacos biegen, füllen und genießen
Von
Food Blaster http://foodblaster.com/

Kommentare

  1. #foodblogbilanz2015: Die kulinarische Reise geht weiter ... - Food Blaster - […] es um die Anzahl der Besucher geht, dann waren es meine Tacos mit Hähnchenstreifen. Es war mein erster Taco-Versuch…

Hinterlasse ein Kommentar

Du kannst folgende HTML-Tags verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>