Ratatouille mit Kichererbsen und Couscous

Kichererbsen-Ratatouille mit Couscous

von Artur Jagiello
5 Minuten Lesezeit

Kichererbsen und Couscous kennt man vor allem aus der marokkanischen Küche. Sie bieten viel Raum für spannende Gewürzkompositionen und können auch schärfer zubereitet werden. Beim folgenden Gericht geht es vegetarisch zur Sache. Ich präsentiere ein Kichererbsen-Ratatouille mit Couscous.

Kichererbsen und Couscous
So sieht das fertige Kichererbsen-Ratatouille mit Couscous aus

Die Zubereitung des Ratatouille

  • Champignons, Zucchini, Zwiebeln und die Mango klein schneiden
  • Die Pilze und die Zwiebeln mit etwas Knoblauch in Butter anschwitzen
  • Danach in einer zweiten Pfanne die Zucchini anbraten und die restlichen Zutaten hinzufügen
  • Da es schneller gehen sollte, habe ich auf bereits vorgegarte Kichererbsen aus der Dose zurückgegriffen. Diese müssen nicht eine ganze Nacht im Wasser ziehen, was bei den frischen aus der Tüte normalerweise der Fall ist
Geschnittenes Gemüse
Das Gemüse klein schneiden
Mango schneiden
Wenn die Mango besonders süß sein sollte, braucht man später weniger Honig
Pilze mit den Zwiebeln anbraten
Pilze, Zwiebeln und Knoblauch anschwitzen

Kichererbsen in Kokosmilch köcheln lassen

  • Jetzt das Gemüse mit dem Saft einer Limette, einer Dose Kokosmilch und passierten Tomaten ablöschen
  • Mit Salz, Pfeffer, etwas Honig und Chili würzen
  • Als Kraut eignet sich frische Minze, da sie wunderbar mit den Kichererbsen harmoniert
  • Nun alles gut aufkochen lassen und 25 Minuten ziehen lassen
  • Am Ende mit Salz und Pfeffer abschmecken
In einer Pfanne anbraten
Anschließend in einer Pfanne kurz braten
Kokosmilch und passierte Tomaten
Mit Kokosmilch und passierten Tomaten ablöschen

Zubereitung von Couscous mit Cashewnüssen

  • Für den Couscous Cashewkerne in Butter anschwitzen, mit etwas Zucker karamellisieren und danach zerkleinern.
  • Couscous etwa 15 – 20 Minuten im heißen Wasser ziehen lassen und mit Salz und Pfeffer würzen.
  • Ist dieser bissfest, kommen die Nüsse dazu. Anschließend das Kichererbsen-Ratatouille und den Couscous nebeneinander auf einem Teller servieren und mit Frühlingszwiebeln garnieren.
Cashewkerne in Pfanne rösten
Die Nüsse in einer Pfanne karamellisieren
Couscous und Nüsse vermischen
Die Cashewnüsse mit dem Couscous vermengen

Nun alles heiß servieren und genießen. Guten Appetit!

Ratatouille mit Kichererbsen und Couscous

Kichererbsen-Ratatouille mit Couscous

Noch nicht bewertet
Artur Jagiello
Zutatenliste für Kichererbsen-Ratatouille mit Couscous
Vorbereitungszeit 25 Minuten
Zubereitungszeit 45 Minuten
Gesamtzeit 1 Stunde 10 Minuten

Zutaten
  

Zutaten für Kichererbsen-Ratatouille mit Couscous

  • 1 Kichererbsen (Dose)
  • 200 g Couscous
  • 150 g Cashewnüsse
  • 1 Kokosmilch (Dose)
  • 250 ml passierte Tomaten
  • 1 Zucchini
  • 300 g Champignons
  • 1 Zwiebel
  • 1 Frühlingszwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • Salz
  • Pfeffer
  • 2 EL Honig
  • 1 EL Zucker
  • 1 Limette
  • Frische Minze
  • 50 g Butter

Das könnte Dir auch gefallen

Schreibe ein Kommentar