Bild: Piroggen Rezept

Echte polnische Piroggen

von Artur Jagiello
7 Minuten Lesezeit

Ein weiteres Festmahl, das in jede polnische Küche gehört, sind Piroggen (Pierogi). Die kleinen Teigtaschen werden mit allerlei Leckereien gefüllt und schmecken tatsächlich allen Menschen! Im Folgenden erfahrt ihr, wie man russische Piroggen zubereitet.

Bild: Piroggen Rezept

Die Zutaten für Piroggen

Zutaten für den Teig

  • 250 g Weizenmehl
  • 100 ml Wasser
  • Salz

Zutaten für die Füllung

  • 1 kg Kartoffeln
  • 200 g Schichtkäse oder Quark
  • 2 Zwiebeln gewürfelt
  • Salz
  • Pfeffer

Die Zubereitung der Piroggen

Die Zubereitung von Piroggen beginnt mit der Füllung:

  1. die Kartoffeln in Salzwasser kochen. Große Exemplare in kleinere Stücke schneiden, um den Kochvorgang zu verkürzen,
  2. Während des Kochvorgangs die Zwiebeln in Würfel hacken. Ich nehme meistens fünf Stück, da ein Teil davon zum Schluss über die Piroggen kommt.
  3. Die Zwiebelwürfel in einer Pfanne glasig anschwitzen und beiseite stellen

Die Füllung schmeckt auch alleine sehr lecker

  1. Nachdem die Kartoffeln gar sind, werden sie mit einem Stampfer zerdrückt. Dieser Vorgang erfordert Zeit und Muskelkraft. Eine gute Füllung erkennt man daran, dass diese nur ganz wenig bis gar keine Kartoffelklumpen enthält.
  2. Sobald die Masse zerdrückt und abgekühlt ist, den Schichtkäse (Alternative: Quark) sowie einen Teil der gebratenen Zwiebelwürfel dazugeben.
  3. Jetzt alles miteinander durchmischen und mit Salz und Pfeffer zu einer leckeren Füllung abschmecken. Übrigens: Diese Masse eignet sich auch als Püree und damit als Beilage für andere Gerichte.

Der Teig für polnische Piroggen

Jetzt kommt der Teig, der natürlich nicht fertig gekauft, sondern selbstgemacht wird.

  1. Weizenmehl, Wasser und etwas Salz zu einem glatten Teig kneten. Danach 10 Minuten ruhen lassen.
  2. Den Teig auf einer mit Mehl bestäubten Fläche dünn ausrollen und z.B. mit einem Glas Kreise ausstechen.

Teig mit der Füllung zu Piroggen formen

  1. Etwa einen TL der Füllung in die Mitte eines der Teigkreise platzieren und mit den beiden Händen zu einer Pirogge kneten. Diesen Forgang wiederholt man solange, bis kein Teig mehr übrig bleibt. Hierfür nimmt man sich am besten viel Zeit.

Gemeinsam mit Freunden geht das Ganze übrigens viel schneller und macht auch noch Spaß.

Füllung für Piroggen
Die Füllung für die Piroggen besteht aus Kartoffeln, Quark, Schicht- oder Frischkäse, Zwiebeln, Salz und Pfeffer
Den Teig für die Piroggen ausrollen und mit einem Glas ausstechen
Mit einem Glas Kreisformen ausstechen
  1. Die fertig geformten Piroggen kommen in ein heißes Bad. Vorsicht: Die rohen Piroggen niemals in kochendes Wasser geben, da sie durch die viele Energie aufplatzen können und damit die Arbeit zunichte gemacht wird.
  2. Wasser aufkochen und die Hitze reduzieren. Die rohen Piroggen in das Salzwasserbadn hineinlegen. Sobald sie auftauchen, sind sie fertig.
Bild: Piroggen roh
Die noch ungekochten Teigtaschen wandern gleich ins Wasserbad

So werden Piroggen serviert

Traditionell werden die Piroggen mit den angebratenen Zwiebelwürfeln sowie 1-2 EL saurer Sahne. Alternativ könnt ihr auch Schmand oder Joghurt verwenden. Das ist ganz euch überlassen.

Beim Wiedererwärmen die Piroggen von beiden Seiten in der Pfanne mit etwas Öl anbraten. Dadurch entsteht leckeres Röstaroma.

Piroggen Rezept
Ein Klassiker der polnischen Küche: Piroggen mit saurer Sahne

Ideen für weitere Füllungen

Russisch (Klassiker)Quark/Schichtkäse, Kartoffeln, Zwiebeln
Mit FleischHackfleisch, Hähnchen, Zwiebeln
SüßQuark, Zitronenabrieb, Zucker
FruchtigErdbeeren, Kirschen, Pflaumen etc.
VegetarischRicotta, Spinat, Broccoli
Orientalisch, mexikanischBohnen, Kichererbsen, Mais, pikant gewürzt
Bild: Piroggen Rezept

Polnische Piroggen

Artur Jagiello
Rezept für leckere Piroggen russische Art. Sie sind gefüllt mit Kartoffeln, Schichtkäse und gerösteten Zwiebeln. Ein Klassiker der polnischen Küche.
5 von einer Bewertung
Vorbereitungszeit 30 Minuten
Zubereitungszeit 30 Minuten
Arbeitszeit 1 Stunde
Gericht Hauptgericht
Portionen 4 Personen

Zutaten
  

Zutaten für die Füllung

  • 1 kg Kartoffeln
  • 200 g Schichtkäse oder Quark
  • 2 Zwiebeln (gewürfelt)
  • Salz
  • Pfeffer

Zutaten für den Teig

  • 250 g Weizenmehl
  • 100 ml Wasser
  • Salz

Anleitungen
 

Anleitung für den Teig

  • Mehl mit Wasser und einer Prise Salz zu einem glatten Teig kneten und 10 Minuten ruhen lassen
  • Teig ausrollen
  • Mit einem Glas Kreise ausstechen
    Bild: Piroggen Teig ausstechen

Zubereitung der Füllung (russische Art)

  • Kartoffeln schälen, in Salzwasser kochen und abkühlen lassen
  • Zwiebeln in der Pfanne glasig anbraten und eine Hälfte zu den Kartoffeln dazu geben
  • Den Schichtkäse ebenfalls zu den Kartoffeln dazu geben und alles mit Salz und Pfeffer würzen
  • Die Füllung gut durchmischen und immer wieder abschmecken
    Füllung für Piroggen
  • In die Mitte eines Teigkreises etwa 1 TL der Füllung legen und mit den Händen zu Piroggen formen. Die Piroggen auf einem Backblech verteilen und aufpassen, dass sie genug Abstand zueinander haben, damit sie nicht festkleben
    Piroggen roh geknetet
  • Wasser in einem großen Kochtopf zum Kochen bringen und die Hitze reduzieren. Das Wasser darf nicht mehr stark kochen
  • Die Piroggen im Salzbad solange garen, bis sie aufsteigen
  • Die fertigen Piroggen zu den restlichen Zwiebeln in die Pfanne geben und durchschwenken
  • Mit saurer Sahne und etwas Petersilie servieren
    Bild: Piroggen Rezept

Das könnte Dir auch gefallen

Schreibe ein Kommentar

Bewertung