Bild von Maultaschen mit Kürbisfüllung

Selbstgemachte Kürbis-Maultaschen

von Artur Jagiello
7 Minuten Lesezeit

Im Spätsommer und Herbst ist Kürbiszeit und damit der perfekte Moment für Kürbis-Maultaschen. In diesem Rezept zeige ich euch, wie einfach ihr sie zubereitet. Die Idee stammt von der Molkerei Bechtesgadener Land. Vielen Dank dafür!

Bild von Maultaschen mit Kürbisfüllung

Die Zubereitung der Maultaschen mit Kürbis

Schritt 1: Den Teig anrühren

  • Ihr siebt das Mehl in eine Schüssel und formt eine Mulde in der Mitte, um dort die Eier und das Salz hineinzugeben.
  • Rührt das Mehl langsam ein und arbeitet es mit beiden Händen von außen nach innen in den flüssigen Teig ein. Wenn der Teig zu trocken erscheint, fügt Ihr etwas Wasser und Öl hinzu.
  • Knetet den Teig etwa 10 bis 15 Minuten, bis er glatt und fest ist. Dann wickelt Ihr ihn in Folie ein und lasst ihn für 30 Minuten ruhen.

Schritt 2: Die Füllung zubereiten

  • Beginnt damit, die Paprikaschote zu säubern, zu waschen und in kleine Stücke zu schneiden. Schneidet auch das Kürbisfleisch in Stücke. In einem Topf die Butter schmelzen und fügt dann Paprika und Kürbis hinzu. Dünstet sie weich, püriert sie und würzt sie mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer.
  • Lasst die Mischung abkühlen.
  • Vermengt sie dann mit Topfen, einem Ei und so vielen Semmelbröseln, dass eine zähe Masse entsteht. Zum Schluss würzt kräftig ab.

Schritt 3: Den Nudelteig ausrollen und -schneiden

  • Ihr rollt den Nudelteig zu zwei dünnen Teigplatten aus. Eine Teigplatte belegt Ihr im Abstand von etwa 5 Zentimetern mit je 1 TL der Füllung.
  • Verquirlt ein Ei und bestreicht die Zwischenräume damit. Legt die andere Teigplatte darüber und drückt sie gut an.
  • Ihr könnt entweder mit einem Maultaschenausstecher Maultaschen ausstechen oder mit einem Teigrädchen Quadrate ausschneiden.

Schritt 4: Maultaschen kochen

Jetzt lasst Ihr die Maultaschen im reichlich kochenden Salzwasser etwa 6 bis 8 Minuten garen. Danach gießt Ihr sie in ein Sieb ab und schwenkt sie in einer Pfanne mit geschmolzener Butter.

So gesund ist der Hokkaido-Kürbis

Der Hokkaido-Kürbis, auch bekannt als Red Kuri-Kürbis, ist eine sehr beliebte Sorte von Winterkürbissen. Er ist in der Regel klein bis mittelgroß und hat eine leuchtend orange Farbe. Sein großer Voerteil ist, dass man ihn nicht schälen muss. Wascht ihn also einfach ab und schneidet den Kürbis in Stücke, die ihr dann weiterverarbeiten könnt.

Hier ist eine Zusammenfassung der Inhaltsstoffe und Nährwerte von Hokkaido-Kürbis:

Inhaltsstoffe von Hokkaido-Kürbis:

  1. Vitamine: Hokkaido-Kürbis ist eine ausgezeichnete Quelle für Vitamin A, Vitamin C und einige B-Vitamine wie Folsäure.
  2. Mineralien: Er enthält wichtige Mineralien wie Kalium, Eisen, Magnesium und Mangan.
  3. Ballaststoffe: Der Kürbis ist reich an Ballaststoffen, die die Verdauung fördern und zur Sättigung beitragen.
  4. Antioxidantien: Er enthält Antioxidantien wie Beta-Carotin, die das Immunsystem unterstützen und die Hautgesundheit fördern.
  5. Kohlenhydrate: Hokkaido-Kürbis enthält Kohlenhydrate, die eine gute Energiequelle darstellen.
  6. Protein: Obwohl der Proteingehalt nicht sehr hoch ist, liefert er dennoch einige Proteine.
  7. Kalorienarm: Er ist kalorienarm und kann eine gesunde Option für Menschen sein, die ihr Gewicht kontrollieren möchten.
Nährstoff Menge pro 100g
Kalorien 30 kcal
Kohlenhydrate 7 g
Fette 0.5 g
Proteine 1 g
Vitamin A 835 µg
Vitamin C 18 mg
Kalium 350 mg
Eisen 0.6 mg
Magnesium 21 mg
Bild von Maultaschen mit Kürbisfüllung

Selbstgemachte Kürbis-Maultaschen

1f816f859eed623efaee0410139e891b?s=50&d=mm&r=gArtur Jagiello
Ein leckeres Rezept für selbstgemachte Maultaschen mit Kürbisfüllung. Ein perfektes Gericht für den Herbst
Noch nicht bewertet
Zubereitungszeit 1 Stunde
Ruhezeit 30 Minuten
Portionen 4 Portionen
Kalorien 563 kcal

Zutaten
  

Für die Maultaschen

  • 300 g Mehl
  • 3 Eier
  • etwas Wasser
  • 1 EL Butter
  • 1 Prise Salz

Für die Füllung

  • 1 kleine rote Paprikaschote
  • 150 g Kürbisfleisch
  • 1 EL Butter
  • 100 g Topfen (Halbfett)
  • 80 g Semmelbrösel
  • 2 Eier
  • Salz und Pfeffer
  • 2 EL Butter zum Schwenken

Anleitungen
 

Nudelteig herstellen

  • Sieben Sie das Mehl in eine Schüssel und formen Sie eine Mulde in der Mitte, um dort die Eier und das Salz hineinzugeben.
  • Rühren Sie das Mehl langsam ein und arbeiten Sie es mit beiden Händen von außen nach innen in den flüssigen Teig ein. Falls der Teig zu trocken ist, fügen Sie etwas Wasser und Öl hinzu.
  • Kneten Sie den Teig etwa 10 bis 15 Minuten, bis er glatt und fest ist. Dann wickeln Sie ihn in Folie ein und lassen ihn 30 Minuten ruhen.

Füllung vorbereiten

  • Beginnen Sie damit, die Paprikaschote zu säubern, zu waschen und in kleine Stücke zu schneiden. Schneiden Sie auch das Kürbisfleisch in Stücke.
  • Schmelzen Sie in einem Topf die Butter und fügen Sie dann die Paprika und den Kürbis hinzu. Dünsten Sie sie weich, pürieren Sie sie und würzen Sie sie mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer.
  • Lassen Sie die Mischung abkühlen. Vermengen Sie sie dann mit Topfen, einem Ei und so vielen Semmelbröseln, dass eine zähe Masse entsteht. Zum Schluss kräftig abschmecken.

Nudelteig ausrollen und schneiden

  • Rollen Sie den Nudelteig zu zwei dünnen Teigplatten aus. Belegen Sie eine Teigplatte im Abstand von etwa 5 Zentimetern mit je 1 TL der Füllung.
  • Verquirlen Sie ein Ei und bestreichen Sie die Zwischenräume damit. Legen Sie die andere Teigplatte darüber und drücken Sie sie gut an.
  • Sie können entweder mit einem Maultaschenausstecher Maultaschen ausstechen oder mit einem Teigrädchen Quadrate ausschneiden.

Maultaschen kochen

  • Lassen Sie die Maultaschen in reichlich kochendem Salzwasser etwa 6 bis 8 Minuten garen.
  • Gießen Sie sie anschließend in ein Sieb ab und schwenken Sie sie in einer Pfanne mit geschmolzener Butter.

Nährwerte

Calories: 563kcalCarbohydrates: 73gProtein: 22gFat: 16g

Das könnte Dir auch gefallen

Schreibe ein Kommentar

Bewertung