Kompott mit Erdbeeren, Äpfeln und Rhabarber

Erdbeer-Apfel-Rhabarber-Kompott

von Artur Jagiello
4 Minuten Lesezeit

Junge, was für ein Titelname. Aber der Erdbeer-Apfel-Rhabarber-Kompott muss einfach so heißen. Aus Erdbeeren, Äpfeln und dem derzeit fast überall erhältlichen Rhabarber lässt sich ein wundervolles Kompott kochen, das mit etwas Eis für die nötige Erfrischung sorgt. Da die Tage immer wärmer werden, ist eine solche Abkühlung besonders gefragt. Ach ja, gesund ist es obendrein.

Rhabarber-Kompott
Bei so einem leckeren Kompott läuft das Wasser im Mund zusammen

Im Vergleich zum eingemachten Obst ist diese Art des Kompotts zum Trinken gedacht und nicht als Süßspeise oder Nachtisch. Es ist nicht zähflüssig, sondern ein gesundes Erfrischungsgetränk. Für alle, die nicht wissen, was sie mit zu viel Obst anfangen sollen, ist dieses Rezept eine sehr gute Lösung. Bevor das gesunde Essen weg schimmelt oder gammelig wird, sollte es nämlich verarbeitet werden.

Obst für Kompott
Äpfel und Rhabarber
Erdbeeren für Kompott
Die Erdbeeren dürfen auch nicht fehlen

Der Kompott köchelt eine ganze Weile

Und so geht’s:

  • Äpfel entkernen, Rhabarber schälen und alles in grobe Stücke schneiden.
  • Die Erdbeeren säubern und vom Strunk entfernen.
  • Das ganze Obst kommt anschließend in einen großen Topf (etwa 4 Liter), der mit Wasser aufgefüllt wird.
Topf für Kompott
Das Obst kommt in den Topf …
  • Den Topf erhitzen und das Kompott mit zwei bis drei TL Zucker süßen.
  • Aufpassen, dass nichts überläuft. Durch die Äpfel, den Rhabarber und die Erdbeeren entsteht Schaum beim Kochen.
Obst im Topf für Kompott
… und wird zum Kochen gebracht
  • Sobald das Obst weich ist, den Herd ausstellen und das Kompott ziehen lassen.
  • Nachdem es abgekühlt ist, kann man den Saft mit etwas Mineralwasser und ein paar Eiswürfeln als erfrischende Schorle zu sich nehmen.
  • Das Kompott muss eine ganze Weile köcheln, damit es den Geschmack des Obstes aufnimmt.

Ideal für heiße Tage!

Kompott mit Erdbeeren, Äpfeln und Rhabarber

Erdbeer-Apfel-Rhabarber-Kompott

Noch nicht bewertet
Artur Jagiello
Zutaten für das Kompott mit Erdbeeren, Äpfeln und Rhabarber
Gesamtzeit 1 Stunde

Zutaten
  

Zutaten für Erdbeer-Apfel-Rhabarber-Kompott

  • 500 g Erdbeeren
  • 5 – 8 Äpfel
  • 1 Rhabarber (Bund)
  • 4 l Wasser
  • 2 EL Zucker

Notizen

Am erfrischendsten schmeckt das Kompott mit Eis im Glas.

Das könnte Dir auch gefallen

Schreibe ein Kommentar