Selbstgemachte Paradiescreme mit Apfelkompott

von Artur Jagiello
5 Minuten Lesezeit

Wie wäre es mit einem einfachen Dessert? Mit der selbstgemachten Paradiescreme liefert ihr einen leckeren Höhepunkt eines jeden Dinners. Bedeckt wird die Creme mit Apfelkompott.

Nachtisch mit Apfelkompott
Leckere Paradiescreme mit Apfelkompott selbstgemacht

Paradiescreme schmeckt Groß und Klein

Paradiescreme ist eine Dessertcreme, die in verschiedenen Geschmacksrichtungen erhältlich ist wie z.B. Schokolade, Vanille, Erdbeere oder Zitrone. Sie wird oft aus einer Mischung aus Zucker, modifizierter Stärke, Aromen und Farbstoffen hergestellt und kann einfach mit Milch und Sahne zubereitet werden.

Die Creme wird oft als leichtes Dessert oder als Füllung für Kuchen und Torten verwendet und ist besonders bei Kindern beliebt.

In meinem Rezept verzichte ich auf modifizierte Stärke, die nicht selten dafür zum Einsaz kommt. Ich zeige euch, wie einfach ihr eine eigene Creme herstellt und sie ganz nach Belieben verändern könnt.

Packt den Mixer aus, wir machen Paradiescreme!

Und hier das Grundrezept für die Creme:

  • Drei Eier vom Eigelb trennen, etwa 60g Zucker, eine Packung Vanillezucker hinzufügen und anschließend alles mit einem Mixer zu einem festen Schaum schlagen
  • Die Masse mit 150g Quark ergänzen und diesen vorsichtig unterrühren. Beim Quark könnt ihr gerne verschiedene Sorten versuchen. In meinem Rezept nutze ich Himbeerquark
Für die Paradiescreme erst Ei schlagen
Hier entsteht unser Eischnee
Ei geschlagen mit Zucker
Zum Eischnee kommen Zucker und Vanillezucker dazu
Himbeerquark Nachtisch
Jetzt mit Quark mischen – das hier ist Himbeerquark

Apfelkompott zubereiten

Ganz hervorragend zur Paradiescreme schmeckt ein schnell gemachter Apfelkompott. Hier die Zubereitung:

  • Für das Apfelkompott, Äpfel in mundgerechte Stücke schneiden und in der Pfanne mit etwas Zitrone und Zucker anbraten
  • Danach mit Traubensaft ablöschen und mit etwas Zimt würzen
  • Das Kompott so lange reduzieren, bis er etwas andickt

Die Paradiescreme wird dadurch in ihrer Süße ausgeglichen, da der Kompott eine leichte Säure mitbringt.

Apfelstücke
Äpfel schälen und in Stücke schneiden
Äpfel kochen
Äpfel anbraten, mit Traubensaft ablöschen und mit Zimt würzen

Zum Schluss die Creme und das Apfelkompott abwechselnd im Glas aufschichten und servieren. Garnieren könnt ihr die Creme dann noch mit etwas frischen Kräutern wie Basilikum oder einem Minzblatt.

nachtisch creme

Paradiescreme mit Apfelkompott

Noch nicht bewertet
Artur Jagiello
Leckere Paradiescreme mit Apfelkompott für einen gelungenen Nachtisch
Vorbereitungszeit 15 Minuten
Zubereitungszeit 15 Minuten
Gesamtzeit 30 Minuten
Portionen 2 Personen

Zutaten
  

Zutaten für die Creme

  • 3 Eiweiß
  • 150 g Quark (Himbeere)
  • 60 g Zucker
  • 1 Vanillezucker (Packung)

Zutaten für das Kompott

  • 3 Äpfel
  • 1/2 Zitrone
  • 100 ml Traubensaft
  • Zimt
  • Zucker

Anleitungen
 

  • Drei Eier vom Eigelb trennen und das Eiweiß mit 60g Zucker und einer Packung Vanillezucker mit einem Mixer zu einem festen Schaum schlagen
  • 150g Quark vorsichtig unterrühren. Eine kleine Prise Salz hinzufügen.
  • Äpfel schälen und in mundgerechte Stücke schneiden
  • Äpfel in der Pfanne anbraten und mit Zucker leicht karamellisieren
  • Mit Zitronen- und Traubensaft ablöschen und reduzieren lassen
  • Mit Zimt würzen und abkühlen lassen
  • In einem hohen Glas das Kompott und die Creme abwechselnd schichten.
  • Mit einem Minzblatt garnieren und servieren

Das könnte Dir auch gefallen

Schreibe ein Kommentar