Foto von selbstgemachten Ravioli

Ravioli selber machen – das Grundrezept

von Artur Jagiello
6 Minuten Lesezeit

Ihr wollt euch in die Kunst des Pasta-Selbermachens vertiefen? Dann seid ihr hier genau richtig! In diesem Beitrag zeige ich euch, wie ihr eure eigenen Ravioli zubereitet – von Grund auf, mit viel Liebe gemacht.

Foto von selbstgemachten Ravioli

Grundrezept für Ravioli

Noch nicht bewertet
Vorbereitungszeit 5 Minuten
Zubereitungszeit 10 Minuten
Teigruhe 30 Minuten
Gesamtzeit 45 Minuten
Gericht Hauptgericht
Küche Italienisch
Kalorien 300 kcal

Zutaten
  

  • 300 g Hartweizenmehl (Tipo 00)
  • 3 Eier
  • Eine Prise Salz
  • Füllung nach Wahl (z.B. Ricotta und Spinat, Pilze und Parmesan, oder klassisch Fleisch)
  • Ei zum Bestreichen

Anleitungen
 

Teig zubereiten

  • Gebt das Hartweizenmehl auf eine saubere Arbeitsfläche und formt eine Mulde in der Mitte.
  • In diese Mulde die Eier aufbrechen und mit einer Prise Salz würzen.
    Bild von Eiern in Mehlmulde für den Ravioliteig
  • Mit einer Gabel die Eier langsam verquirlen und dabei nach und nach das Mehl von allen Seiten untermischen, bis ein homogener Teig entsteht.
  • Knetet den Teig etwa 10 Minuten lang, bis er geschmeidig und elastisch ist. Wickelt ihn in Klarsichtfolie ein und lasst ihn 30 Minuten ruhen.
    Fertiger Teig für Ravioli

Füllung vorbereiten

  • Während der Teig ruht, könnt ihr eure Füllung vorbereiten. Wählt eure Lieblingsfüllung und bereitet sie nach Rezept vor. Denkt daran, dass die Füllung abgekühlt sein sollte, falls ihr sie vorher erhitzt habt.
    Spinat-Ricotta-Füllung für Ravioli

Teig ausrollen

  • Teilt den Teig in zwei Hälften und rollt jede Hälfte auf einer bemehlten Fläche dünn aus. Ihr könnt auch eine Nudelmaschine verwenden, um den Teig gleichmäßig dünn zu bekommen. Ich nutze am liebsten meinen Aufssatz für die Küchenmaschine dafür.
    Nudelteig ausrollen und Füllung auf den Teig legen

Ravioli formen

  • Gebt kleine Portionen eurer Füllung auf eine Teighälfte, lasst genügend Abstand zwischen den Portionen.
  • Bestreicht den Teig rund um die Füllung mit Wasser oder Ei und legt die zweite Teighälfte darüber.
    Bild vom Ravioliteig mit Füllung
  • Drückt den Teig um die Füllung herum fest, um Luftblasen zu entfernen und die Ränder zu versiegeln.
  • Schneidet die Ravioli mit einem Nudelrad oder einem Messer aus und drückt die Ränder nochmals fest.
    Foto von Ravioli, wie deren Ränder mit einer Gabel angedrückt werden

Kochen und servieren

  • Einen großen Topf mit Salzwasser zum Kochen bringen und die Ravioli etwa 3-4 Minuten lang köcheln, bis sie an die Oberfläche steigen.
  • Mit einem Schaumlöffel herausnehmen und mit eurer Lieblingssauce servieren.

Nährwerte

Serving: 100gCalories: 300kcal

Übersicht beliebter Ravioli-Füllungen

Bolognese-Füllung

Zutaten:

  • 200g Rinderhackfleisch
  • 1 kleine Zwiebel, fein gehackt
  • 1 Knoblauchzehe, fein gehackt
  • 100ml Tomatensauce
  • 1 EL Olivenöl
  • Salz und Pfeffer nach Geschmack
  • 1 TL getrockneter Oregano

Anleitung:

  1. Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und Zwiebel und Knoblauch anbraten.
  2. Hackfleisch hinzufügen und anbraten, bis es braun ist.
  3. Tomatensauce, Salz, Pfeffer und Oregano hinzufügen und etwa 10 Minuten köcheln lassen.
  4. Abkühlen lassen, bevor ihr die Füllung verwendet.

Kürbis-Füllung

Zutaten:

  • 300g Kürbis, geschält und gewürfelt
  • 100g Ricotta
  • 50g Parmesan, gerieben
  • 1 Ei
  • Salz und Pfeffer nach Geschmack
  • Eine Prise Zimt und Muskatnuss

Anleitung:

  1. Kürbiswürfel weich kochen und pürieren.
  2. Kürbispüree mit Ricotta, Parmesan, Ei, Salz, Pfeffer, Zimt und Muskatnuss vermischen.

Kartoffel-Trüffel-Füllung

Zutaten:

  • 200g mehligkochende Kartoffeln, geschält und gewürfelt
  • 50g Parmesan, gerieben
  • 1 EL Trüffelöl
  • Salz und Pfeffer nach Geschmack
  • 1 Ei

Anleitung:

  1. Kartoffeln weich kochen und zu Püree verarbeiten.
  2. Kartoffelpüree mit Parmesan, Trüffelöl, Salz, Pfeffer und Ei vermischen.

Pilz-Füllung

Zutaten:

  • 200g Champignons oder andere Pilze, fein gehackt
  • 1 kleine Zwiebel, fein gehackt
  • 1 EL Olivenöl
  • 50g Ricotta
  • Salz und Pfeffer nach Geschmack
  • 1 TL getrockneter Thymian

Anleitung:

  1. Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und Zwiebel und Pilze anbraten, bis sie weich sind.
  2. Abkühlen lassen und dann mit Ricotta, Salz, Pfeffer und Thymian vermischen.

Das könnte Dir auch gefallen

Schreibe ein Kommentar

Bewertung