Reis-Röstini – Jetzt noch besser

(Noch nicht bewertet)

Das Rezept für meine Reis-Röstinis ist jetzt noch besser! Diesmal wurde der Reis mit scharfen Peperoni und einer geriebenen Zucchini erweitert. Insgesamt war der zweite Anlauf etwas leckerer. Das lag vielleicht auch an einer ganz besonderen Zutat …

Reis-Röstinis mit Gemüse
Röstis aus Reis

Ganz gleich, was hier zum Rösti wird, es wird schmecken! Röstis schmecken eben … ob aus Kartoffeln, Karotten oder eben Reis!

Das Rezept für ein Reisrösti ist echt kinderleicht. Jeder kann es und das Schöne: Es kann auf hunderte Arten gewürzt und erweitert werden. Letztendlich ist es nichts anderes als ein Kuchen aus Reis 🙂

Reis kochen, würzen (Salz, Pfeffer, Curry) und mit dem klein geschnittenen Gemüse mischen. Alles abkühlen lassen und zwei Eier dazu geben. Jetzt kommt vermutlich der Grund, weshalb es bei diesem Versuch besser geschmeckt hat: der Käse. Ich habe frischen Gouda gerieben und unter die Masse gemischt. Damals war es fertig abgepackter und vor allem fettarmer Käse. Dann alles mit den Händen durchkneten, Frikadellen bzw. Buletten formen und kurz in Mehl wenden. Was man noch machen kann: Das Rösti panieren. Hierfür einfach einmal in Ei und anschließend in Paniermehl wenden. Oder noch besser: Erst in Parmesan, dann in Ei und anschließend in Paniermehl legen … na, klingt das nicht spannend? Aus einem einzigen Rezept für Reis-Röstinis können eine Vielzahl weiterer Zubereitungsarten entstehen. Einfach mal ausprobieren!

Reis-Röstini von beiden Seiten braten

Öl in einer Pfanne heiß werden lassen und die Reis-Röstinis von beiden Seiten goldbraun werden lassen. Ruhig etwas mehr Öl nehmen, damit die Buletten nicht verbrennen. Die Reis-Röstinis eignen sich ideal als vegetarische Beilage für sämtliche Gerichte und sind auch im kalten Zustand genießbar. Ein Tipp für die nächsten Partyhäppchen: Macht Reisröstis a la Food Blaster!

Reis-Röstinis mit Zucchini
Portion(n) 4
Leckere Reis-Röstinis mit Zucchini
Schreiben Sie eine Rezension
Drucken
Gesamtzeit
Gesamtzeit
Zutaten
  1. Zutaten für die Reis-Röstinis
  2. 200 g Reis
  3. 1 Peperoni
  4. 1 Zucchini
  5. Zwei Eier
  6. Frischer Gouda
  7. 100 g Mehl
  8. Salz
  9. Pfeffer
  10. Curry
Von
Food Blaster http://foodblaster.com/

 

Kommentare

Schreibe ein Kommentar

Hinterlasse ein Kommentar

Du kannst folgende HTML-Tags verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>